Eilmeldung

Royal Mail an der Börse - da geht die Post ab

Royal Mail an der Börse - da geht die Post ab
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Kursfeuerwerk ist die britische Post Royal Mail an der Börse gestartet. Beim ersten eingeschränkten Handel in London waren zunächst nur institutionelle Anleger zugelassen – Banken, Pensionsfonds, Versicherungen. Der Kurs sprang um 38 Prozent gegenüber dem Ausgabepreis von 3,89 Euro. Aktuell ist das Unternehmen an der Börse 5,2 Milliarden Euro wert.

Damit nahm auch die Kritik an dem Börsengang zu. Oppositionspolitiker hatten die Bewertung des Unternehmens mit seiner 360-jährigen Geschichte als zu niedrig bemängelt.

Der Royal-Mail-Börsengang ist die größte Privatisierungsaktion seit in den 90er Jahren British Rail zerschlagen wurde.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.