Eilmeldung

Afghanistan-Einsatz: NATO-Verteidigungsminister beraten über Strategie nach 2014

Afghanistan-Einsatz: NATO-Verteidigungsminister beraten über Strategie nach 2014
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel sind die NATO-Verteidigungsminister zusammen gekommen, um auch über die zukünftige Arbeit des Bündnisses in Afghanistan zu beraten. Dort sollen auch nach 2014 weitere Soldaten der ISAF-Schutztruppe verbleiben, unter anderem um die afghanischen Streitkräfte auszubilden. Unklar ist auch die mögliche Truppenstärke. Der deutsche Verteidigungsminister Thomas de Maiziére sagte dazu:

“Wir warten die amerikanische Entscheidung über das Ausmaß und die Höhe der amerikanischen Soldaten in Afghanistan ab. Von dieser Entscheidung ist auch unsere Entscheidung abhängig.”

Erstmals seit zweieinhalb Jahren tagt auch wieder der NATO-Russland-Rat. Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu spricht mit seinen westlichen Kollegen über die Lösung strittiger Fragen. Thema ist neben dem Afghanistan-Einsatz auch das umstrittene Raketenabwehrprogramm der NATO, von dem sich Russland bedroht fühlt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.