Eilmeldung

Rumänien: Ermittlungen gegen weiteren kommunistischen Gefängniskommandanten

Rumänien: Ermittlungen gegen weiteren kommunistischen Gefängniskommandanten
Schriftgrösse Aa Aa

In Rumänien hat die oberste Staatsanwaltschaft heute Ermittlungen gegen einen weiteren früheren Gefängniskommandanten aufgenommen.

Der 85-jährige Ion Ficior gilt als mutmaßlicher Folterer des früheren kommunistischen Regimes.

Er soll für den Tod von 103 politischen Gefangenen verantwortlich gewesen sein soll.

Angezeigt hatte ihn das Bukarester
Institut für Recherchen zu den Verbrechen des Kommunismus. Andrei Muraru, Leiter des Institus, erklärte: “Wir haben der Staatsanwaltschaft klare Beweise übergeben, wonach Ion Ficior während seiner Zeit als Kommandant des Arbeitslagers Periprava zwischen 1958 und 1963 ein Regime errichtet hat, das der Vernichtung von politisch Gefangenen diente.”

Dem Instutut zufolge gibt es viele Überlebende dieses Arbeitslagers, die jetzt als Zeugen gegen Ficior aussagen können.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.