Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Britische Wirtschaft legt zu

Britische Wirtschaft legt zu
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Für die britische Wirtschaft sieht es nach der Durststrecke seit der Finanzkrise wieder etwas besser aus. Im dritten Quartal hat die Wirtschaft weiter an Fahrt gewonnen. Von Juli bis September stieg das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum
Vorquartal um 0,8 Prozent. Dies ist das höchste Wachstum seit dem Frühjahr 2010. Das teilte das nationale Statistikamt in einer ersten Schätzung am Freitag in London mit.

Im zweiten Quartal hatte das Wachstum noch bei 0,7 Prozent gelegen. Ökonomen hatten die Beschleunigung erwartet. Die Erholung wurde wie bereits schon im Vorquartal von allen wichtigen Wirtschaftssektoren getragen.Dazu beigetragen hat vor allem der Dienstleistungssektor.