Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Flüchtlingshilfe: Angela Merkel setzt auf kurzfristige Maßnahmen

Flüchtlingshilfe: Angela Merkel setzt auf kurzfristige Maßnahmen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union müsse vorerst mit kurzfristigen Maßnahmen gestärkt werden. Das sagte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel.Entsprechende Schritte seien bereits eingeleitet.

Mit der Einsetzung einer so genannten Task Force hätten die Innenminister ein Werkzeug, um kurzfristige Maßnahmen umzusetzen. Die Gruppe hatte sich in dieser Woche zum ersten Mal getroffen.

Auch ging es um die US-Spähaffäre. Merkel und Frankreichs Präsident Francois Hollande sollen beim EU-Gipfel im Dezember über die künftige Zusammenarbeit der Geheimdienste Bericht erstatten Dieser Initiative könnten sich andere Länder anschließen, hieß es.