Eilmeldung

"No Woman no Drive"

"No Woman no Drive"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Saudi-Arabien haben nur wenige Frauen am Samstag demonstrativ gegen das inoffizielle Fahrverbot für Frauen verstoßen. Auf der Internet-Plattform YouTube posteten sie Videos ihrer Fahrten. Zum zivilen Ungehorsam hatten Aktivistinnen aufgerufen, ihren Appell aber auf Druck des mächtigen Klerus am Freitag Abend zurück genommen. Trotzdem wollen sie weiter für ihr Recht kämpfen.
Die Bloggerin Tamador Alyami erklärte dazu: “Man gibt uns widersprüchliche Botschaften. Alles ist unklar, die Gesetzeslage, die evt. Bestrafung, und deswegen kämpfen wir weiter.”
Tatsächlich gibt es kein offizielles Gesetz, sondern nur eine 1990 erlassene Fatwa, die das Frauenfahrverbot festschreibt. Immerhin haben die Frauen geschafft, die Welt auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. So gibt es seit diesem Samstag z.B. eine Video-Satire auf Youtube zu sehen, die das Thema aufgreift

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.