Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Indonesien: Arbeiter streiken gegen schlechte Bezahlung

Indonesien: Arbeiter streiken gegen schlechte Bezahlung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Jakarta sind indonesische Arbeiter aus Protest gegen niedrige Löhne auf die Straße gegangen. Die Polizei schätzt, dass sich rund 50.000 Menschen versammelt hatten. Rund 5 Euro verdienen die Arbeiter in Jakarta durchschnittlich pro Tag. Sie sind wütend:

“Die Regierung hat den Index der Lebenshaltungskosten nicht genau bestimmt. Wir sind diejenigen, die unter den hohen Preisen leiden – vor allem an Tagen wie Weihnachten oder dem Ramadanfest.”

Die Arbeiter verlangen einen Mindestlohn von 240 Euro pro Monat. Die indonesische Regierung schlägt für Jakarta aber lediglich 150 Euro vor.
Die Demonstranten in Jakarta hoffen, dass sich Millionen Arbeiter aus dem ganzen Land dem Streik anschließen.