Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Brisante Wahlwiederholung im Nordkosovo

Brisante Wahlwiederholung im Nordkosovo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen wird heute die Kommunalwahl in Teilen des Nordkosovo wiederholt. Vor zwei Wochen stürmten serbische Hardliner drei Wahllokale in Mitrovica, randalierten, schüchterten Menschen ein und erzwangen so den Abbruch der Wahl.

Mit der Abstimmung will Brüssel die serbische Minderheit in den fast nur von Albanern bewohnten Staat Kosovo eingliedern. Doch die will weiter nur zu Serbien gehören. Serbien lehnt eine Anerkennung des Kosovo als Staat weiter ab, doch weil es EU-Mitglied werden will, unterstützt es die Lokalwahl.

Falls die Serben im Nordkosovo die Abstimmung erneut boykottieren, könnte es passieren, dass sie formal einen albanischen Bürgermeister erhalten. Beobachtern zufolge würde das im Alltag nicht funktionieren. Die Europäische Union, die viel Energie in die Vermittlung zwischen Serbien und Kosovo gesteckt hat, stünde vor einem Scherbenhaufen.