Eilmeldung

Beutekunst: Teilerfolg für Kunsthändler-Erben

Beutekunst: Teilerfolg für Kunsthändler-Erben
Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als anderthalb Jahre nach der Beschlagnahmung will die Staatsanwaltschaft Augsburg dem
Kunsthändler-Erben Cornelius Gurlitt zahlreiche Bilder so schnell wie möglich zurückgeben. Dabei geht es um Kunstwerke, die nicht im Verdacht stehen, NS-Raubkunst zu sein. Insgesamt hatte die Staatsanwaltschaft rund 1400 Kunstgegenstände beschlagnahmt, die Gurlitt gegenüber der deutschen Presse “die Liebe seines Lebens nannte”.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.