Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Israel: Genfer Atom-Kompromiss ist ein 'historischer Fehler'

Israel: Genfer Atom-Kompromiss ist ein 'historischer Fehler'
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wie nicht anders zu erwarten lehnt Israel die Genfer Einigung im Atomstreit mit dem Iran entschieden ab. Regierungschef Benjamin Netanjahu verurteilte in einer ersten Stellungnahme den Kompromiss und erklärte, dass Israel nicht verpflichtet sei, sich daran zu halten. In deutlichen Worten verurteilte er das, was die fünf Vetomächte und Deutschland als ‘historischen Durchbruch’ bezeichneten: “Was letzte Nacht in Genf erzielt wurde ist kein historischer Durchbruch, sondern ein historischer Fehler. Seit heute ist die Welt ein noch gefährlicherer Ort, weil das gefährlichste Regime der Welt der gefährlichsten Waffe der Welt einen bedeutenden Schritt näher gekommen ist.”
Israel ist überzeugt, dass Teheran trotz der Übergangsvereinbarung heimlich weiter danach streben wird, Atomwaffen herzustellen. Israel sieht sich direkt durch den Iran bedroht.