Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Formel 1 -"Superhirn" Brawn nimmt seinen Hut

Formel 1 -"Superhirn" Brawn nimmt seinen Hut
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Superhirn im Mercedes-Formel-1-Rennstall nimmt seinen Hut.
Im Streit um künfige Kompetenzen hat Teamchef Ross Brawn seinen Abschied zum Jahresende verkündet.
Die Nachfolge des als genial geltenden Taktikers übernehmen McLaren Teamchef Paddy Lowe und Mercedes Motorsportboss Toto Wolff als künftige Doppelspitze.
Brawn erklärte zum Abschied:

“Ich bin Ende 2007 zum Team gestoßen. 2008 war dann ein Jahr des Aufbaus. 2009 sind wir Weltmeister geworden. Sie sehen, zumindest während meiner Amtszeit haben wir nicht die schlechteste Geschichte geschrieben.”

Ingenieur und Taktik-Fuchs Brawn hatte bei Benetton und Ferrari Michael Schumacher zu allen sieben WM-Titeln geführt. Doch bei Mercedes fasste der 51-jährige nie so richtig Fuß. Aufwärts ging es eigentlich erst in der abgelaufenen Saison mit Rang zwei in der Konstrukteurswertung hinter Branchenführer Red Bull.