Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

(H)Ausverkauf bei der Washington Post

(H)Ausverkauf bei der Washington Post
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Verkauf mit Symbolwert: Nach der Übernahme durch Amazon-Gründer Jeff Bezos verkauft die „Washington Post“ ihren historischen Firmensitz: Das Bürogebäude in der Nachbarschaft des Weißen Hauses gehe für 117 Millionen Euro, an eine Immobiliengesellschaft, so die Zeitung.

Der Verkauf soll im kommenden März über die Bühne gehen. Die „Post“ will Büros in dem Gebäude weiter nutzen, bis ein neuer Sitz für die Zeitung gefunden ist.

Bezos hatte die Zeitung vor kurzem übernommen. Er zahlte 184 Millionen Euro.

Die Suche nach einem neuen Gebäude hatte schon vorher begonnen. Die Verlegerfamilie Graham hatte die „Post“ nach acht Jahrzehnten an Bezos verkauft, weil Auflage und Anzeigenerlöse wegen der Internet-Konkurrenz zurückgegangen waren.

su mit Reuters