Eilmeldung

Ehemalige ukrainische Präsidenten solidarisieren sich mit friedlichen Demonstranten

Ehemalige ukrainische Präsidenten solidarisieren sich mit friedlichen Demonstranten
Schriftgrösse Aa Aa

Drei ehemalige ukrainische Präsidenten haben sich mit oppositionellen Demonstranten solidarisiert und eine Rückkehr zum pro-europäischen Kurs des Landes gefordert.

In einer gemeinsamen schriftlichen Erklärung forderten Leonid Krawtschuk, Leonid Kuchma und Wiktor Juschtschenko zudem einen Regierungswechsel, weil die jüngste Kursänderung das Land beschädigt habe.

Die ukrainische Regierung um Präsident Wiktor Janukowitsch hatte vor zwei Wochen, offenbar auf Druck Russlands, überraschend die Unterzeichnunge eines Abkommens zur Annäherung an die EU verweigert.

Inzwischen will neben dem Europarat auch der amtierende deutsche Außenminister Guido Westerwelle in Kiew um eine Fortsetzung der Annäherung werben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.