Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Wachstum - die Überholer von der Standspur

EU-Wachstum - die Überholer von der Standspur
Schriftgrösse Aa Aa

In der EU ziehen viele Neue aus dem Osten beim Wachstum an alten Platzhirschen im Westen vorbei. So schrumpfte die Wirtschaft im dritten Quartal in Frankreich und Italien leicht (-0,1%) und blieb in Spanien, den Niederlanden und Schweden (+0,1%) unter dem Schnitt – so Zahlen der europäischen Statistikbehörde Eurostat.

In Rumänien, Lettland, Ungarn, Polen, Bulgarien und Estland wuchs das Bruttoinlandsprodukt stärker als der Schnitt von plus 0,2 Prozent (Vorquartal: +0,4 %).

Deutschland schaffte etwas mehr, + 0,3 Prozent, Großbritannien landete mit +0,8 Prozent in der Spitzengruppe.

Zypern und die Tschechische Republik ziehen mit schrumpfenden Volkswirtschaften (-0,8, -0,5%) den Schnitt nach unten.

Übers Jahr gerechnet, verringerte sich das BIP der Eurozone um 0,4 Prozent, das der EU stieg leicht um 0,1 Prozent.

su mit Reuters