Eilmeldung
This content is not available in your region

Viel Rauch um den Dampf: Was tun mit E-Zigaretten?

Viel Rauch um den Dampf: Was tun mit E-Zigaretten?
Schriftgrösse Aa Aa

Die E-Zigarette erhitzt die Gemüter in der EU. Anfang der Woche erreichten Europarlament und Ministerrat einen Kompromiss. Die E-Zigarette sei kein Arzneimittel, sondern ein Tabak-Produkt, sie bleibt somit frei erhältlich, sowie die nachfüllbaren Nikotin-Kartuschen. Die E-Zigaretten sollen allerdings künftig mit Warnhinweisen versehen werden und Werbung für die Dampf-Zigarette soll verboten werden.

Den Vereinbarungen müssen noch die 28 EU-Botschafter zustimmen. Sollten die Diplomaten abzeichnen, steht noch das Votum der EU-Staaten und des Europaparlaments aus. Dies gilt aber eher als eine Formalie.

Experten sind geteilter Meinung. Die einen sagen, mit der E-Zigarette gebe es sehr viel weniger Gesundheitsschäden. Andere verweisen auf noch wenig erforschte und potenziell gefährliche Zusatzstoffe von E-Zigaretten sowie fehlende Langzeit-Erkenntnisse zum “Dampfen”.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.