Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ukraine: Regierungskritisches Hupkonzert

Ukraine: Regierungskritisches Hupkonzert
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Ukraine haben sich die Proteste auf dem Unabhängigkeitsplatz Maidan während der Weihnachtsfeiertage zwar abgeschwächt, dafür veranstalteten europafreundliche Ukrainer auf den Straßen Kiews ein regierungskritisches Hupkonzert.

Oppositionsführer Arseni Jatsenjuk: “Wir verlangen die Umsetzung der drei Hauptforderungen der Ukrainer: Alle unschuldig Inhaftierten zu befreien, alle Kriminellen zu bestrafen und den Rücktritt der Regierung.”

Am Donnerstag war eine ukrainische Reporterin krankenhausreif geprügelt worden. Sie hatte vom Unabhängigkeitsplatz über die Proteste berichtet. Am Sonntag wollen die Demonstranten versuchen, die Massen wieder auf den Maidan zu locken: Eine Großkundgebung ist geplant. Doch auch der Autoprotest soll fortgesetzt werden: Sie wollen zum Haus des Präsidenten, des Ministerpräsidenten und des Parlamentssprechers fahren.