Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Luftbrücke am Südpol für eingeschlossene Antarktis-Expedition

Luftbrücke am Südpol für eingeschlossene Antarktis-Expedition
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Passagiere und Besatzungsmitglieder der im antarktischen Polareis eingeschlossen “MV Akademik Shokalskiy” sollen mit Hubschraubern ausgeflogen werden. Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem ein Schneesturm den australischen Eisbrecher “Aurora Australis” am Montag zur Umkehr gezwungen hatte. Die “Australis” kam bis auf 18 Kilometer an die “MV Akademik Shokalskiy” heran. Der chinesische Eisbrecher “Xue Long” (Schneedrache) war vergangenen Freitag in Sichtweite der “MV Akademik Shokalskiy” an der dicken Eisdecke gescheitert. An Bord der “Xue Long” befindet sich ein Hubschrauber, mit dem die Passagiere zur Not ausgeflogen werden, sobald sich die Wetterbedingungen bessern.

Weiterführende Links

The Spirit of Mawson Australasian Antarctic Expedition of 2013-2014 (englisch)

Chris Turney, Expeditionsleiter (englisch)

“Radio New Zealand (Offizieller Mediapartner der Expedition(englisch)