Eilmeldung
This content is not available in your region

Lettland wird 18. Mitglied der Eurozone

Lettland wird 18. Mitglied der Eurozone
Schriftgrösse Aa Aa

In Lettland wurde nicht nur das neue Jahr gefeiert sondern auch der Beitritt zur Eurozone.

Ministerpräsident Valdis Dombrovski zog kurz nach Mitternacht in der Innenstadt von Riga den ersten Euroschein aus einem Bankautomaten.

Nach einer schweren Finanzkrise hat Lettland seine Wirtschaft in den vergangenen fünf Jahren durch eine strenge Spar- und Reformpolitik saniert. Die Beitrittsbedingungen erfüllte der Baltenstaat mit zwei Millionen Einwohnern schließlich ohne Probleme.

Lettland ist das 18. Mitglied der Eurozone. Insgesamt verwenden nun 333 Millionen Europäer dieselbe Währung.