Eilmeldung
This content is not available in your region

Pinturault überrascht beim Slalom in Wengen

Pinturault überrascht beim Slalom in Wengen
Schriftgrösse Aa Aa

Alexis Pinturault feiert! Der Franzose hat den Slalom in Wengen gewonnen und damit sein starkes Wochenende in der Schweiz mit einem Triumph gekrönt.

Nach dem ersten Durchgang hatte Pinturault noch auf dem siebten Platz gelegen, sein zweiter Lauf war dann fehlerlos und er ließ die Favoriten hinter sich.

Schon am Freitag hatte der 22-Jährige in der Super-Kombination einen hervorragenden zweiten Platz hinter Ted Ligety belegt. Insgesamt war es der fünfte Weltcup-Sieg für den Franzosen.

Auf den zweiten Platz fuhr der Deutsche Felix Neureuther. Sein dritter Podestplatz in dieser Saison lässt ihn auch auf ein gutes Ergebnis bei den Olympischen Winterspielen hoffen, die in drei Wochen beginnen.

Bei dem 29-Jährigen wechseln in dieser Saison in der Disziplin Slaom Licht und Schatten. Den Slalom in Bormio gewann er, in Wengen kommt nun ein zweiter Platz dazu, sonst gab es dreimal keinen Podestplatz.

Der Österreicher Marcel Hirscher machte kurz vor dem Ziel einen entscheidenden Fehler und belegte den dritten Rang. Der Österreicher sammelte aber wichtige Weltcup-Punkte.

Nach fünf von neun Slalomrennen führt Hirscher die Disziplin-Wertung recht deutlich an. Hinter ihm folgen sein Landsmann Mario Matt, der Schwede Mattias Hargin und Neureuther.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.