Eilmeldung
This content is not available in your region

Bosnien: Politische Revolution?

Bosnien: Politische Revolution?
Schriftgrösse Aa Aa

In Bosnien-Herzegowina haben die Demonstranten nach schweren Protesten eine “politische Revolution” gefordert. Menschen aller Volksgruppen verlangten in einem 5-Punkte-Plan, die Gehälter der Politiker zu senken und die Privatisierung von Staatsbetrieben rückgängig zu machen. Letztere waren Auslöser der schweren Ausschreitungen. Bisher wurden landesweit mindestens 200 Menschen verletzt, unter ihnen viele Polizisten.

Seit vier Tagen gehen in zahlreichen Städten des Landes Serben, Kroaten und Bosniaken gemeinsam auf die Straße, um gegen Armut, Arbeitslosigkeit und politischen Stillstand zu demonstrieren.

Am Freitag waren die Proteste eskaliert. In der Hauptstadt Sarajewo ging das Präsidentschaftsgebäude in Flammen auf, wertvolle Bestände des Staatsarchivs verbrannten. In der Industriestadt Tuzla im Nordosten des Landes steckten Demonstranten ein Regierungsgebäude in Brand.

Die Polizei ging mit Tränengas und Schlagstöcken gegen die Randalierer vor und schoss mit Gummigeschossen in die Menschenmenge. Viele der Demonstranten sind Jugendliche, die in dem Land kaum Hoffnung für ihre Zukunft sehen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.