Eilmeldung
This content is not available in your region

Moskauer Gericht spricht acht Oppositionelle schuldig

Moskauer Gericht spricht acht Oppositionelle schuldig
Schriftgrösse Aa Aa

Fast zwei Jahre nach regierungsfeindlichen Protesten hat ein Gericht in Moskau acht Oppositionelle schuldig gesprochen. Die Angeklagten hatten am 6. Mai 2012 auf dem Moskauer Bolotnaja-Platz gegen eine dritte Amtseinführung Wladimir Putins demonstriert. Die Richterin sah es als erwiesen an, dass die sieben Männer und eine Frau damals maßgeblich zu den gewaltsamen Ausschreitungen beigetragen hätten. Das verhängte Strafmaß stand zunächst nicht fest. Den Verurteilten drohen zwischen fünf und sechs Jahren Straflager.

Der Prozess hat unter extrem scharfen Sicherheitsvorkehrungen stattgefunden. Trotz eines Verbots demonstrierten rund 400 Menschen vor dem Gerichtsgebäude gegen “Justiz-Willkür”. Laut Medienberichten gab es mehr als 50 Festnahmen.