Eilmeldung

Moskau stimmt Militäreinsatz auf der Krim zu

Moskau stimmt Militäreinsatz auf der Krim zu
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Föderationsrat hat einer Bitte von Kremlchef Wladimir Putin um einen Militäreinsatz auf der Schwarzmeer-Halbinsel Krim zugestimmt.

Angesichts der zunehmenden Spannungen auf der
Krim hatte der neue ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk Russland zum Rückzug seiner Truppen aufgefordert. Mehrere tausend russische Soldaten waren aus Russland eingeflogen worden.

Der neue Vorsitzende der Lokalregierung, Sergei Aksenow. hatte gesagt, er appelliere an Wladimir Putin zu helfen, damit Ruhe und Ordnung auf der Krim erhalten blieben.

Russland zeigte sich “äußerst besorgt” über die Spannungen auf der Krim. Russland forderte die neue Führung in Kiew nach dem Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch auf, die Krim nicht mit Provokationen zu destabilisieren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.