Eilmeldung

Griechische Banken brauchen mehr Stresskapital

Griechische Banken brauchen mehr Stresskapital
Schriftgrösse Aa Aa

Die griechischen Banken brauchen zusätzlich fast 6,4 Milliarden Euro, um sich zu rekapitalisieren. Das habe der jüngste Stresstest ergeben, so die griechische Zentralbank (Bank of Greece). Ob die Banken krisenfest sind, wurde unter
der Annahme geprüft, dass die griechische Wirtschaft 2013 um 4,2 Prozent geschrumpft ist und 2014 um 0,6 Prozent wachsen wird. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hält diese Prüfkriterien allerdings laut griechischen Medien für zu lasch und schätze den Rekapitalisierungsbedarf der Banken auf bis zu neun Milliarden Euro.

Nun wollen Regierung und Zentralbank in Athen die Ergebnisse des Stresstests der Europäischen Zentralbank (EZB) – vermutlich im Herbst – abwarten.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.