Eilmeldung
This content is not available in your region

Russland verhindert UN-Krim-Resolution

Russland verhindert UN-Krim-Resolution
Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat im UN-Sicherheitsrat sein Veto gegen eine Resolution zur Krim-Krise eingelegt. Moskaus Botschafter Witali Tschurkin stimmte bei einer Sondersitzung des mächtigsten UN-Gremiums wie erwartet gegen den von den USA vorgelegten Entwurf und blockierte ihn so, obwohl 13 der 15 Mitgliedsstaaten dafür stimmten. China enthielt sich bei der Abstimmung.
In dem Papier sollten alle Staaten aufgerufen werden, das Unab-hängigkeitsreferendum der ukrainischen Halbinsel Krim nicht anzuerkennen.
In dem Entwurf wurde Russland nicht ausdrücklich genannt. Er betonte aber die Unabhängigkeit und territoriale Unantastbarkeit der Ukraine. Eine Sanktionsdrohung war im Entwurf nicht enthalten. Es
sollten “alle Handlungen unterlassen werden, die als Anerkennung
interpretiert werden könnten”.
Es war die siebte Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates seit Beginn der Krim-Krise vor zwei Wochen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.