Eilmeldung

Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst

Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst
Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag vor Beginn der zweiten Tarifrunde für
die Angestellten der Kommunen und des Bundes haben die Gewerkschaften mehrere deutsche
Bundesländer mit einer Warnstreikwelle überzogen.
Etliche Busse und Bahnen fuhren am Mittwoch nicht, es gab keine Müllabfuhr. Viele Behörden blieben geschlossen
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der dbb-Beamtenbund
fordern die Erhöhung aller Gehälter um einen Sockel von 100 Euro sowie einen weiteren Einkommenszuwachs von 3,5 Prozent.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.