Eilmeldung

Weiter Rätselraten um verschwundene Boeing

Weiter Rätselraten um verschwundene Boeing
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Chinesische Angehörige der Passagiere der verschwundenen Boeing sind verzweifelt und wütend. Sie werfen der malaysischen Regierung vor, Informationen zurückzuhalten. Sie stürmten einen Presseraum in Kuala Lumpur, Sicherheitskräfte hinderten sie daran, mit Journalisten zu reden.

Bewohner einer abgelegenen Insel im Indischen Ozean behaupten unterdessen, am Tag des Verschwindens von Flug MH370 eine Maschine im Tiefflug gesehen zu haben. Das Militär der Malediven und Malaysia wiesen diese Berichte jedoch als falsch zurück.

Experten zufolge könnten immer noch Trümmer entdeckt werden, doch es sei ein Wettlauf gegen die Zeit. Gérard Feldzer wundert sich, dass Flugzeuge im Gegensatz zu Kreuzfahrtschiffen und Fahrzeugen bei der Rallye Dakar nicht mit satellitengestützten Argos-Sendern ausgestattet sind.

Die verschiedenen Theorien der Ermittler erklärt der frühere Pilot in unserer Sondersendung.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.