Eilmeldung
This content is not available in your region

Chef von ukrainischem Energiekonzern Naftogaz festgenommen

Chef von ukrainischem Energiekonzern Naftogaz festgenommen
Schriftgrösse Aa Aa

Die ukrainischen Sicherheitskräfte haben den Chef des staatlichen Energiekonzerns Naftogaz wegen Korruptionsverdachts festgenommen. Jewgen Bakulin wird vorgeworfen, knapp drei Milliarden Euro veruntreut zu haben, teilte das Innenministerium in Kiew mit. Es laufen derzeit mehrere Ermittlungen und der Sitz des Energiekonzerns in der Hauptstadt wurde durchsucht.

Die Ukraine gilt als eines der korruptesten Länder Europas. Die neue Übergangsregierung hat diesem Übel den Kampf angesagt. Sie wirft dem gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch vor, mehr als 50 Milliarden Euro an Staatsgeldern auf Schwarzgeldkonten gelagert zu haben. Janukowitsch war es, der Bakulin 2010 zum Vorstandschef von Naftogaz berief.

Der Energiekonzern ist verantwortlich für den Import und die Verteilung von russischem Gas in der Ukraine. Er hat auch das Monopol für die Gasweiterleitung vom russischen Energieriesen Gazprom über die Ukraine nach Europa.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.