Eilmeldung
This content is not available in your region

Philip Morris verlässt Australien

Philip Morris verlässt Australien
Schriftgrösse Aa Aa

Der Tabakkonzern Philip Morris stellt bis Ende des Jahres die Herstellung von Zigaretten in Australien ein. Als Grund werden die Sicherheitsvorkehrungen bei der Produktion genannt. Diese hätten zu einem Produkt geführt, das auf Auslandsmärkten weniger gut ankomme, teilte der Tabakriese mit.

Seit 2012 müssen auf den Zigarettenschachteln drastische Warnhinweise auf die Gefahr des Rauchens gedruckt werden. Solche Schockbilder soll es ab 2016 auch in der EU geben. Die Produktion wird nun nach Südkorea verlagert. In Australien gehen dadurch 180 Arbeitsplätze verloren.