Eilmeldung

Erbeben in Griechenland

Erbeben in Griechenland
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Erdbeben der Stärke 5,5 hat Griechenland am Freitagabend (22.08 MESZ) erschüttert. Das Epizentrum lag bei der Insel Hydra, rund 75 Kilometer südlich der Hauptstadt Athen in rund 110 Kilometer Tiefe. Meldungen über Schäden liegen nicht vor.

Erst Ende Januar, Anfang Februar hatten==zwei Erbeben die Insel Kefaloniaerschüttert. Dabei waren einige Gebäude beschädigt worden. Die Beben hattenBefürchtungen vor einer verstärkten künftigen Erdbebenaktivität==in der Region geweckt.

Weiterführende Links

U.S. Geological Survey: Latest Earthquakes M5.5 - 28km ESE of Ydra, Greece (englisch)

Institute of Geodynamics, National Observatory of Athens: Real Time Seismicity during the last 48 hours (englisch, griechisch)

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.