Eilmeldung

Krim: McDonald's geht, Burger King kommt

Krim: McDonald's geht, Burger King kommt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der drohende Hamburger-und Fritten-Notstand auf der Krim ist offenbar abgewendet. Nachdem McDonald’s die Schließung seiner Filialen angekündigt hatte, will nun sein größter Konkurrent Burger King die Lücke füllen. Wann genau die erste Filiale aufmacht und wie viele Standorte es geben soll, ist noch unklar. Bisher ist Burger King nicht auf der von Russland annektierten Halbinsel vertreten. McDonald´s hatte Anfang April angekündigt, seine Geschäfte in mehreren Krim-Städten vorübergehend zu schließen, man habe die Betriebsbedingungen nicht mehr unter Kontrolle, hieß es.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.