Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Deutschland: Bundesregierung sieht "soliden Aufschwung"

Deutschland: Bundesregierung sieht "soliden Aufschwung"
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Deutschlands Wirtschaft wird einer Prognose der Bundesregierung zufolge in diesem Jahr um 1,8 und 2015 um zwei Prozent wachsen.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sprach von einem “soliden Aufschwung”, der Motor dieser Entwicklung sei vor allem die Binnenwirtschaft. Die steigende Kaufkraft der Bundesbürger hänge mit der Lage auf dem Arbeitsmarkt zusammen. In diesem Jahr soll die Zahl der Beschäftigten den Vorhersagen nach auf den Rekordwert von 42,1 Millionen steigen.

Ein weiterer Faktor des Wachstums ist Gabriels Einschätzung zufolge der Export, der in den nächsten beiden Jahren um vier Prozent steigen soll.