Eilmeldung
This content is not available in your region

Bitcoin-Börse Mt Gox wird liquidiert

Bitcoin-Börse Mt Gox wird liquidiert
Schriftgrösse Aa Aa

In Tokio hat ein Bezirksgericht die Liquidation der gescheiterten Bitcoin-Börse Mt. Gox eingeleitet, so das Unternehmen. Der Insolvenzverwalter hatte vor gut einer Woche die Sanierbarkeit der Firma angezweifelt.

Mt. Gox, einst die größte Börse der Welt für die elektronische Währung, hatte sich Ende Februar für zahlungsunfähig erklärt. 750.000 Bitcoins von Kunden seien wegen einer Sicherheitslücke verschwunden und 100.000 eigene. Man vermisse auch 27 Millionen US-Dollar von Bankkonten.

In einem Dokument auf der Website kündigt Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Nobuaki Kobayashi an, die Rolle des Firmenchefs, Mark Karpeles beim Verschwinden der Vermögenswerte zu untersuchen.

Bitcoins werden am Computer geschöpft und waren zweitweise mehr als 1000 Dollar wert.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.