Eilmeldung
This content is not available in your region

Spaniens Wirtschaft legt einen Zahn zu

Spaniens Wirtschaft legt einen Zahn zu
Schriftgrösse Aa Aa

Spaniens Wirtschaft erholt sich nach neuen Prognosen der Regierung schneller als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde in den Jahren 2014 und 2015 im Schnitt um 1,5 % zulegen, sagte Wirtschaftsminister Luis de Guindos. Die Regierung war bisher von Wachstumsraten von 0,7 % (2014) und 1,2 % (2015) ausgegangen. Die Zentralbank in Madrid rechnet mit 1,2 % (2014) und 1,7 % (2015).

Im ersten Quartal dieses Jahres legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ersten Schätzungen zufolge um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu, so Zahlen der Zentralbank. Das wäre das höchste Wachstum seit Beginn der Krise Anfang 2008.

su mit dpa

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.