Eilmeldung

Japan: Alles wird endlich teurer

Japan: Alles wird endlich teurer
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Vor allem die höhere Umsatzsteuer seit Anfang April hat in Japan die Geldentwertung so hochgetrieben wie seit 22 Jahren nicht. Laut Regierung in Tokio waren die Verbraucherpreise schon im März um 1,3 Prozent höher als im März 2013. Analysten hatten 1,4 Prozent erwartet.

Zum 1. April wurde die Umsatzsteuer von fünf auf acht Prozent erhöht. Das dürfte nach Einschätzung der japanischen Notenbank mit 1,7 Prozent auf die Verbraucherpreise durchschlagen. Sie peilt eine Teuerungsrate von zwei Prozent an. Japan leidet seit 15 Jahren unter Deflation – da warten alle mit ihren Ausgaben, bis es noch billiger wird.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.