Eilmeldung

Patentstreit: Samsung muss erneut zahlen

Patentstreit: Samsung muss erneut zahlen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auch diese Runde geht an Apple: Samsung muss im Streit um Smartphone-Patente nochmals eine Millionen-Entschädigung an den iPhone-Hersteller zahlen.

Apple hatte dem südkoreanischen Konkurrenten die Verletzung von fünf Patenten vorgeworfen.

Eine Jury in Kalifornien kam nun zu dem Ergebnis, dass Samsung nur zwei Patente verletzt hat, das Unternehmen muss nun 120 Millionen Dollar Entschädigung zahlen.

Apple hatte einen Schadenersatz in Höhe von mehr als 2 Milliarden Dollar gefordert.

Vor zwei Jahren hatte eine Jury in Kalifornien in einem ersten Patentprozess schon einmal den Amerikanern recht gegeben. Dem Unternehmen aus Cupertino wurde damals ein Schadenersatz in Höhe von rund einer Milliarde Dollar zugesprochen.

Samsung und Apple dominieren den Smartphone-Markt, jedes zweite verkaufte Gerät kommt aus einem der beiden Häuser.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.