Eilmeldung

EU-Richter fordern neues Gesetz zur Verfolgung von Verkehrsdelikten im Ausland

EU-Richter fordern neues Gesetz zur Verfolgung von Verkehrsdelikten im Ausland
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wegen eines juristischen Fehlers hat der Europäische Gerichtshof das Gesetz zum Informationsaustausch über Verkehrsdelikte gekippt. Es erlaubt, dass Staaten bei Trunkenheit am Steuer, Überfahren roter Ampeln und weiteren Delikten auf die Daten anderer EU-Länder zugreifen. Politiker haben nun ein Jahr Zeit, um die Richtlinie neu zu formulieren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.