Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Portugal: Suche nach Maddie geht weiter

Portugal: Suche nach Maddie geht weiter
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal ist die Suche nach Madeleine McCann, besser bekannt als “Maddie”, fortgesetzt worden. Vor sieben Jahren war das Mädchen aus einer Ferienanlage in dem Ort Praia da Luz verschwunden. Nun wollen die Ermittler Teile des Bodens in der Gemeinde untersuchen. Die Polizei markierte bestimmte Bereiche mit Absperrband. Auch mit Hunden wurde das Gebiet abgesucht.

Die britische Polizei will in den kommenden Wochen unter portugiesischer Leitung selbst in dem Ort ermitteln. Im Mai waren Bodenuntersuchungen und Grabungen offiziell genehmigt worden.

Nach wie vor ist völlig unklar, was mit Maddie geschehen ist. Im Mai 2007 war das damals dreijährige Mädchen aus dem britischen Leicester mit seinen Eltern in Praia da Luz im Urlaub, als es spurlos verschwand. Vor drei Jahren hatten Maddies Eltern sich dann an den britischen Premier David Cameron gewandt, sie sagten, weder die britische noch die portugiesische Polizei hätten genug getan. Cameron ordnete daraufhin neue Ermittlungen an. Der Fall Maddie hatte weltweit für Schlagzeilen gesorgt und eine beispiellose Suche in verschiedenen Ländern ausgelöst.