Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Toyota: Erneute Rückrufaktion

Toyota: Erneute Rückrufaktion
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der japanische Automobilhersteller Toyota hat weltweit erneut fast 650.000 Wagen zurückgerufen.

In Japan war in einem Auto der Beifahrersitz in Flammen aufgegangen – ein defekter Airbag steht in Verdacht, für den Vorfall verantwortlich zu sein. Zu weiteren Unfällen oder ernsthaften Verletzungen sei es bisher aber nicht gekommen, teilte das Unternehmen mit. Von der Rückrufaktion betroffen sind 20 Modelle des weltgrößten Autobauers.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Toyota mehr als zwei Millionen Wagen wegen technischer Probleme in die Werkstätten beordert.