Eilmeldung

Südkoreanischer Soldat nach Amoklauf auf der Flucht

Südkoreanischer Soldat nach Amoklauf auf der Flucht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Amoklauf eines Soldaten in Südkorea sind Einheiten der Streitkräfte auf der Suche nach dem Mann. Er hatte unweit eines militärischen Außenpostens in der Nähe zur Grenze mit Nordkorea fünf seiner Kameraden erschossen und sieben angeschossen, bevor er floh. Von den sieben angeschossenen Soldaten schwebt keiner in Lebensgefahr. Die Hintergründe des Amoklaufs sind im Moment noch unklar. In Südkorea herrscht Wehrpflicht. Südkoreanische Medien melden, der Schütze sei von der Armee als psychisch nicht stabil aber diensttauglich eingestuft gewesen und hätte im September seinen Wehrdienst von zwei Jahren offiziell beendet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.