Eilmeldung

Sprengstoffanschlag auf Markt in Nordnigeria

Sprengstoffanschlag auf Markt in Nordnigeria
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Sprengstoffanschlag sind im Nordosten Nigerias mindestens 20 Menschen getötet worden. Der Sprengsatz war in einem mit Holzkohle beladenen LKW versteckt. Die Behörden vermuten dass die radikal islamistische Boko Haram für den Anschlag auf einen belebten Markt in Maiduguri, der Hauptstadt des Bundesstaates Borno verantwortlich ist. Er könnte im Zusammenhang mit den entführten Schülerinnen stehen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.