Eilmeldung

Citigroup will Anklage mit 7-Milliarden-Dollar-Buße umgehen

Citigroup will Anklage mit 7-Milliarden-Dollar-Buße umgehen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Bank Citigroup wird wegen fauler Hypothekenkredite wohl eine Buße von 7 Milliarden Dollar zahlen. So will die Bank einer Anklage entgehen. Das berichtet das Wall Street Journal. Das US-Justizministerium und das Geldhaus stünden kurz vor einer Einigung, hieß es. Zuvor hatte das Ministerium 10 Milliarden verlangt, die Bank wollte nur vier zahlen.

Die US-Behörden ermitteln gegen eine Reihe von Banken, die vor der Finanzkrise 2008 in großem Umfang Hypothekenpapiere verkauft hatten, die dann in der Krise massiv an Wert verloren. Der Vorwurf lautet, dass die Banken ihre Kunden nicht ausreichend über die Risiken informiert, oder sogar bewusst getäuscht hätte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.