Eilmeldung
This content is not available in your region

Wałęsa in Karlovy Vary

Wałęsa in Karlovy Vary
Schriftgrösse Aa Aa

Der Anführer der früheren Gewerkschaftsbewegung “Solidarność” und Friedensnobelpreisträger, Lech Wałęsa, kam am Sonntag, den 06. Juli 2014, zum Karlovy Vary Film Festival. Dort wurde der Directors Cut von “Wałęsa. Mann der Hoffnung” des Oscar-Preisträgers Andrzej Wajda vorgestellt. Die Version hatte Wajda extra für das Filmfestival zusammengestellt, denn die editierten Szenen seien einfach zu gut gewesen, als dass man sie dem Publikum hätte vorenthalten können.

Der Film über das Leben des früheren Präsidenten und die Ereignisse, die in den 1970er Jahren zu einer friedlichen Revolution geführt haben – mit Robert Wieckiewicz in der Hauptrolle – kam im letzten Jahr in die Kinos. Wieckiewicz sprach mit großem Respekt und sagte, die Rolle sei eine echte Herausforderung gewesen:

“Es ist unmöglich Lech Wałęsa zu spielen. Man kann nur versuchen sich dem Charakter zu nähern. Verstehen und Interpretieren, das ist die Aufgabe des Schauspielers. Aber Lech Wałęsa ist einzigartig, außergewöhnlich und eigentlich jenseits jeder Definition.”

Vor fünf Jahren wurde Wałęsa bereits in Volker Schlöndorffs Film “Strajk – Die Heldin von Danzig” porträtiert. Beim Film von Wajda handelt es sich allerdings um die erste polnische Produktion. Wałęsa stellte sich selbst bereits in zahlreichen Filmen dar, unter anderem in Wajda’s “Mann aus Eisen”, der 1981 die goldene Palme von Cannes erhielt.