Eilmeldung

Bergbau-Riese BHP Billiton will sich auf Eisenerz, Kupfer, Kohle und Erdöl konzentrieren

Bergbau-Riese BHP Billiton will sich auf Eisenerz, Kupfer, Kohle und Erdöl konzentrieren
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der größte Bergbaukonzern der Welt, die britisch-australische BHP Billiton, spaltet Geschäfte im Wert von geschätzt gut 10 Milliarden Euro ab. Sie könnten in ein separates börsennotiertes Unternehmen ausgelagert werden.

Ausgegliedert werden unter anderem die Sparten für Aluminium, Mangan und Nickel, so BHP. Damit trennt sich das australische Unternehmen von vielen Aktivitäten, die 2001 bei der Fusion mit der britischen Billiton eingekauft wurden. Nun soll die Struktur des Konzerns vereinfacht werden. Er soll sich demnach auf Eisenerz, Kupfer, Kohle und Erdöl konzentrieren. Mit der Abspaltung will das Unternehmen seine Rendite steigern.

BHP Billiton war 2001 durch die Fusion des britischen Billiton und des australischen BHP (Broken Hill Proprietary Company) entstanden.

Der Konzern ist in 25 Ländern aktiv und setzt mit knapp 50.000 Mitarbeitern fast 50 Milliarden Euro um.

su mit Reuters

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.