Eilmeldung
This content is not available in your region

Grenzkonflikt: Israelischer Soldat durch Beschuss aus Syrien verletzt

Grenzkonflikt: Israelischer Soldat durch Beschuss aus Syrien verletzt
Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Armee hat im Gebiet der Golanhöhen zwei syrische Militärposten attackiert.
Nach eigenen Angaben reagierte Israel damit auf fehlgeleiteten Beschuss während Kampfhandlungen innerhalb Syriens.

Syrische Regimegegner sollen zuvor einen Grenzübergang zu den von Israel kontrollierten Golanhöhen eingenommen haben. Unter den Milizen seien auch radikal-islamische Kämpfer der Al-Nusra-Front, die der Al-Kaida nahesteht, berichtete die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Durch einen aus Syrien abgefeuerten Schuss wurde laut israelischem Milität ein israelischer Soldat verletzt.

Zudem seien mehrere Granaten auf den Golanhöhen eingeschlagen.

Die Milizen sollen die syrische Armee nach heftigen Kämpfen
mit Dutzenden Toten und Verletzten vom Grenzübergang vertrieben haben.

Syrische Rebellen hatten bereits im Juni 2013 den einzigen Übergang zu Israel kurzzeitig eingenommen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.