Eilmeldung

Ukraine: Feuerpause nicht eingehalten

Ukraine: Feuerpause nicht eingehalten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In der Ostukraine wird erneut gekämpft. Bereits gestern hatten sich die beiden Konfliktparteien immer wieder gegenseitig beschuldigt, die am Freitag in Minsk beschlossene Feuerpause nicht einzuhalten.

Bewohner der Stadt Mariupol berichteten, dass in der Nacht Schüsse und Detonationen zu hören waren. Eine Tankstelle und umstehende Gebäude waren durch einen Granateneinschlag in Brand geraten. Am Morgen war die Lage örtlichen Medien zufolge wieder ruhig.

Nicht nur in Mariupol, der strategisch wichtigen Hafenstadt am Asowschen Meer, wird wieder gekämpft, auch in der Separatistenhochburg Donezk gehen die Kämpfe weiter.

Die Stadtverwaltung berichtet, dass es am Morgen zu Schusswechseln und Explosionen am Flughafen kam. Der Flughafen ist seit Mai unter Kontrolle der ukrainischen Regierungstruppen und wurde seitdem immer wieder von den prorussichen Rebellen angegriffen. Die Aufständischen berichten von vier getöteten Zivilisten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.