Eilmeldung
This content is not available in your region

Formel 1: Strecke in Sotschi eingeweiht

Formel 1: Strecke in Sotschi eingeweiht
Schriftgrösse Aa Aa

Auf der Formel-1-Rennstrecke von Sotschi kreisen jetzt auch offiziell die Sportwagen. Am Samstag hat der Gouverneur der Region Krasnodar Alexander Tkatschow das Autodrom bei einer kleinen Zeremonie eingeweiht.

Am 12. Oktober soll hier die Formel 1 gastieren. Das Rennen ist wegen der Krise in der Ukraine zwar umstritten, aber die Teams lehnen einen Boykott bis auf Weiteres ab.

Die Strecke von Planer Hermann Tilke gilt als sehr modern und wurde schon vor längerer Zeit von den Offiziellen des Weltverbandes FIA abgenommen. Sie ist gut 5,8 Kilometer lang und verläuft im Uhrzeigersinn.

Das Autodrom bietet 50.000 Zuschauern Platz, der Bau soll mindestens 150 Millionen Euro gekostet haben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.