Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Silberstreif auf Frankreichs Arbeitsmarkt

Silberstreif auf Frankreichs Arbeitsmarkt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Frankreich ist die Zahl der registrierten Vollzeit-Arbeitslosen im August um 0,3 Prozent zurückgegangen – 11.100 Menschen weniger als im Juli waren bei den Arbeitsämtern gemeldet, so das Ministerium für Arbeit.

Im Juli hatte die Zahl der Arbeitsuchenden (in der Klasse A) nach neun Monaten Anstieg einen Höhepunkt erreicht: 3.424.400 (+ 0,8% oder 26.100 Personen).

Präsident François Hollande, seit 2012 im Amt, hatte eine Wende auf dem Arbeitsmarkt versprochen. Er hoffe darauf, “vor 2017” sagte er vor kurzem – das ist das Ende seines Mandats.

Der Unternehmerverband fordert eine Reihe von Reformen (Feiertage, 35-Stunden-Woche, Mindestlohn) und hält eine Million neue Arbeitsplätze innerhalb von fünf Jahren für machbar.

Hollande hat milliardenschwere Beschäftigungsprogramme aufgelegt und den Kündigungsschutz gelockert. Die Arbeitslosenquote blieb aber bei über zehn Prozent.

su mit dpa, Reuters