Eilmeldung

Ebola-Screening: Auch Frankreich testet nun Flugreisende auf Fieber

Ebola-Screening: Auch Frankreich testet nun Flugreisende auf Fieber
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Auch Frankreich will vorbeugen: Am Flughafen Charles de Gaulle in Paris werden Passagiere aus Guinea nun auf Fieber getestet. Täglich kommen Reisende aus dem von Ebola betroffenen Land in der französischen Hauptstadt an. Bei einer erhöhten Temperatur werden die Passagiere sofort zu einem medizinischen Zentrum gebracht. Der Test findet noch vor dem Betreten des Terminals statt, erklärt eine Reisende: “Bei der Ankunft wurde unsere Temperatur gemessen. Das ging schnell. Wenn das die Psychosen und Stigmatisierungen rund um Ebola verringert… Sie sehen es gibt ankommende Passagiere, denen es gut geht.” Ein anderer Passagier meint: “Es ist ermutigend und zeigt, dass in Europa alle erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, wenn man aus einem Ebola-Land kommt.”

In Spanien gibt es unterdessen bei vier Ebola-Verdachtsfällen eine Entwarnung: Erste Tests waren negativ. Während die unter Quarantäne gestellten Personen sich über einen Fernbesuch freuten, hat sich auch der Zustand von Teresa Romero weiter gebessert. Die 44-Jährige Madrider Pflegehelferin ist weiterhin der einzige Ebola-Fall in Spanien.

Lesen sie auch

Was Sie über das Ebola-Virus wissen sollten

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.