Eilmeldung

WM 2018: Putin verspricht termingerechte Stadien

WM 2018: Putin verspricht termingerechte Stadien
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

FIFA-Chef Josef Blatter hat Russlands Präsident Wladimir Putin einen Besuch abgestattet. In Moskau ließ er sich vom Staatschef versprechen, dass die Bauarbeiten für die WM 2018 rechtzeitig fertig werden. Die zwölf Stadien in den elf WM-Städten Russlands sowie die Infrastruktur würden auf höchstem Niveau fertiggestellt, so Putin. Außerdem versprach er umfassende Schutzmaßnahmen während des Turniers.

Putin: “Was die Vorbereitungen von unserer Seite angeht, die Arbeiten aber auch die Besucherzahlen, die hier herkommen werden, gleicht dieses Ereignis den Olympischen Spielen.”

Blatter wiederum erteilte Forderungen nach einem Boykott der WM eine Absage. Solche Aufrufe hätten nie einen positiven Effekt gehabt, man vertraue dem Land und seiner Führung, so Blatter. Vor allem westliche Politiker fordern wegen der Ukraine-Krise einen Boykott.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.