Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Burkina Faso: Präsident tritt zurück, Armeechef übernimmt Amtsgeschäfte

Burkina Faso: Präsident tritt zurück, Armeechef übernimmt Amtsgeschäfte
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach tagelangen Protesten ist der burkinische Präsident Blaise Compaoré zurückgetreten. Einer im staatlichen Fernsehen verlesenen Erklärung zufolge rief der 63-jährige zu Ruhe und Frieden auf und forderte Wahlen innerhalb der nächsten 90 Tage, um seinen Nachfolger zu bestimmen.

Armeechef Honoré Traoré will nun die Staatsgeschäfte leiten.

Seit Tagen hatte es in dem westafrikanischen Land massive Proteste gegen eine geplante Verfassungsänderung gegeben, die eine Verlängerung der Amtszeit des Präsidenten ermöglicht hätte. Demonstranten stürmten das Parlament und legten Feuer. Am Donnerstagabend erklärte die Armee die Regierung für abgesetzt, Compaoré selbst lehnte einen Rücktritt zunächst jedoch ab.